Vegane Butter – Die Top 5 Produkte

von | Sep 8, 2022 | Ernährung

Vegane Butter war lange nur schwer zu finden. Mittlerweile gibt es viele Wege, wie du Butter völlig pflanzlich ersetzen kannst.

Du kannst sie entweder selbst machen, im Supermarkt kaufen oder online bestellen. 

Dieser Beitrag erklärt dir, was pflanzliche Butter ist und welche Produkte es sich lohnt zu probieren.

Was ist vegane Butter?

Im Gegensatz zur tierischen Butter, welche vorwiegend aus (Kuh-)Milch entsteht, verwendet die Herstellung von veganer Butter pflanzliche Fette.

Als Basis können diverse Fette dienen, wie beispielsweise Sonnenblumenöl oder Kokosfett. Doch auch Nussöle können für die Produktion von pflanzlicher Butter verwendet werden.

Meistens werden Vitamine bei der Herstellung des Butter-Ersatzes hinzugefügt. Auch ein Emulgator wird üblicherweise benötigt, um die feste Konsistenz aus dem Öl zu gewinnen. 

Auch bei der Margarine, welche schon früh vegan hergestellt wurde, erfolgt eine Emulsion von pflanzlichen Fetten.

Was ist die beste vegane Butter?

Die nachfolgende Rangordnung erfolgte zufällig und nicht nach Bewertung.

#1 Violife – Vioblock

Vioblock vegan
Vioblock

Das griechische Start-up ist bekannt für seine veganen Käsealternativen. Doch auch vegane Butter haben sie im Sortiment. 

Diese eignet sich nicht nur zum Kochen, sondern kann auch zum Backen verwendet werden. 

Hauptbestandteil des Vioblocks sind Kokosfett, Sonnenblumenöl und Rapsöl. Zusätzlich sind der Butter Vitamin D2, B1, B2, B6 und B12 zugesetzt. 

Menge: 250 g
Preis: 2,15 €
Zu finden bei: Billa, Spar, Rewe

#2 Flora – Vegane Butter

Flora Butter

Flora ist ein Produkt, welches sich auf die Herstellung von pflanzlicher Butter spezialisiert hat.

Auch Flora kann zum Kochen und Backen verwendet werden und steht traditioneller Butter somit in nichts nach. 

Hergestellt wird sich aus einer Mischung aus Kokosfett, Sonnenblumenöl und Rapsöl. Im Gegensatz zum Vioblock werden der Flora keine Vitamine zugesetzt. 

Menge: 250 g
Preis: Ca. 1,69 €
Zu finden bei: Billa, Flora, Gurkerl.at, Hofer

#3 Alsan – Bio

Alsan bietet einen pflanzlichen Butter-Ersatz, welcher ausschließlich Fette verwendet, die aus ökologischem Anbau stammen.

Die Alsan “Butter” kannst du neben dem Kochen auch zum Backen nutzen, da die verwendeten Fette die Hitze aushalten. 

Folgende Hauptzutaten hat das Produkt: Palmöl, Kokosfett und Sonnenblumenöl. Die ersten beiden Fette stammen jedoch aus zertifiziert biologischem Anbau. 

Menge: 250 g
Preis: Ca. 1,79 €
Zu finden bei: Gurkerl.at, Rewe

#4 Lätta Vegan

Lätta vegan

Bei Lätta handelt es sich mehr um streichfähige Margarine als um vegane Butter. 

Doch wer gerne den Geschmack von Butter auf seinem Brot hat, könnte diesen durch Lätta ersetzen. 

Zum Backen ist das Produkt aber nicht geeignet. Der Grund dafür ist, dass Lätta vegan hauptsächlich aus Wasser besteht und deshalb einen geringen Fettanteil vorweist.

Das Fett kommt von Raps- und Palmöl, denen noch Emulgatoren zugesetzt sind. 

Menge: 250 g
Preis: Ca. 1,69 €
Zu finden bei: Billa, Spar, Rewe

#5 Meggle – Die Vegane

Meggle vegane Butter

Das deutsche Unternehmen blickt auf über 100 Jahre Erfahrung in der Produktion von Milchprodukten zurück. 

Dieses Wissen nutzen Meggle auch, um eine vegane Butter auf den Markt zu bringen. Auch diese ist in der Lage Butter hinsichtlich dem Kochen und Backen zu ersetzen. 

Hauptzutaten sind Rapsöl, Kokosfett und Shea (Fett gewonnen aus dem Shea-Baum). 

Menge: 250 g
Preis: Ca. 2,99 €
Zu finden bei: Gurkerl.at

Hat pflanzliche Butter mehr Fett?

Da Hauptbestandteil jeder Butter Fett ist, hat sie dementsprechend einen hohen Anteil an Fettsäuren. 

Bei konventioneller Butter ist es Rahm/Milchfett und bei den veganen Alternativen sind es pflanzliche Fette.

Tierische Butter hat im Schnitt ungefähr 80-82 g Fett pro 100 g.

Pflanzliche Butteralternativen haben ebenfalls ungefähr einen Anteil von 80 g pro 100 g.

Weniger Fett hat jedoch die Lätta Vegan, welche deutlich mehr Wasser enthält. Diese hat nur ca. 39g Fett auf 100 g.

Worauf achten, wenn ich vegane Butter kaufen möchte?

Wenn du dir vegane Butter kaufen möchtest, solltest du ein paar Faktoren berücksichtigen. 

Zuallererst solltest du dich fragen, wofür du die Butter verwenden möchtest. Falls du sie nur als Aufstrich benötigst, kannst du jedes Produkt kaufen. 

Doch möchtest du sie stark erhitzen oder zum Backen verwenden, musst du auf hitzebeständige Fette bei den Inhaltsstoffen achten. 

Marken und Produkte, mit denen du kochen und backen kannst:

  • Violife
  • Flora
  • Alsan

Manche pflanzlichen Butter-Anbieter verwenden Palmöl. Auch, wenn dieses in dem Fall meist aus organischem Anbau kommt, meiden viele Leute dieses spezielle Fett. 

Außerdem solltest du auf die Zusätze achten. Einige Hersteller fügen ihren Produkten Vitamine hinzu. 

Du musst entscheiden, ob derartige Zusätze in deiner Butter möchtest.

Zusammengefasst

Mittlerweile bietet der Markt viele pflanzliche Butteralternativen. 

Nahezu in jedem großen Supermarkt findest du eine vegane Alternative. Geschmacklich kann man dabei nichts aussetzen (liegt vermutlich am großzügigen Fettgehalt).

Bevor du dir ein passendes Produkt aussuchst, stelle sicher, dass es auch für deine Zwecke verwendet werden kann.