Vegane Mayo

Vegane Mayo kannst du dir ganz einfach selbst zubereiten. Grundsätzlich musst du dafür nur etwas Öl mit einem Stabmixer zu einer cremigen Sauce werden lassen.

Doch damit deine vegane Mayonnaise auch schmeckt und nicht nur aus Fett besteht, solltest du ein paar Zutaten hinzufügen.

In diesem Beitrag erfährst du ein absolut einfaches Rezept für vegane Mayo, welches als Basis dient und sehr einfach mit weiteren Zutaten erweitert werden kann.

Vegane Mayo im Überblick

Mixe Öl und etwas Sojamilch mit einem Stabmixer und schon hast du vegane Mayonnaise hergestellt.

Spätestens jetzt sollte dich nicht mehr wundern, woher der deftige Geschmack kommt. Denn Fett ist der Hauptbestandteil von Mayonnaise.

Durch den Mixer beginnt das Öl zu emulgieren, wodurch aus dem flüssigen Fett eine feste, cremige und weiße Sauce wird. Sojamilch wird deswegen verwendet, da es ebenfalls als Emulgator dient.

Vegane Mayonnaise
Vegane Mayonnaise

Muss ich Sojamilch verwenden?

Viele Leute vertragen kein Soja, wodurch es zur Herstellung von veganer Mayonnaise nicht verwendet werden kann.

Als Ersatz kannst du Aquafaba verwenden. So wird die Flüssigkeit bezeichnet, in welcher sich z.B. Kichererbsen in der Dose befinden.

Wenn du diese Flüssigkeit (das Aquafaba) abtropfen lässt, kannst du es mit einem Mixer zu Schnee schlagen (ähnlich, wie bei Eiweiß).

Aufgrund dieser Eigenschaft kannst du Aquafaba auch als Ersatz von Sojamilch verwenden.

Zutaten für pflanzliche Mayo

Öl und Sojamilch (oder Aquafaba) solltest du auf jeden Fall verwenden. Doch für eine simples vegane Mayo fügen wir dem noch zwei Zutaten hinzu.

Hier siehst du alle Zutaten auf einen Blick:

  • Öl: Verwende am besten Sonnenblumenöl.
  • Sojamilch: Diese sollte ungesüßt sein.
  • Salz: Verbessert den Geschmack.
  • Senf: Wir verwenden (veganen) Dijonsenf.
Vegane Mayo Zutaten
Vegane Mayo Zutaten

Diese vier Zutaten bilden ein Basisrezept für eine schnelle und einfache vegane Mayonnaise. Dieses Rezept könntest du um nachfolgende Zutaten erweitern:

Vegane Mayo-Variationen

Es gibt sehr viele Zutaten, mit denen du das simple Rezept ergänzen kannst!

Zum Beispiel eignet sich ein saures Lebensmittel hervorragend als Ergänzung. Diese findest du auch in herkömmlichen Mayonnaise-Rezepten.

Daher kannst du optional etwas Zitronensäure zu den Basis-Zutaten hinzufügen. Solltest du also Zitronen zuhause haben, kannst du diese auch für deine vegane Mayo verwenden.

Eine weitere beliebte Alternative ist Essig. Vor allem Apfelessig eignet sich für die Zubereitung von Mayonnaise, da es ebenfalls als Emulgator (wie auch Zitronensaft) wirkt.

Doch auch mit Kräutern kannst du deine Mayo verfeinern. Probiere beispielsweise Schnittlauch oder ein anderes Gewürz deiner Wahl.

So machst du vegane Mayonnaise!

vegane Mayo Rezept

Du solltest über einen Stabmixer verfügen, wenn du vegane Mayo machen willst. Mit diesem geht es am einfachsten und du siehst schnell, wie sich die Konsistenz während dem Mixen verändert.

Für das Basisrezept für unsere einfache vegane Mayonnaise benötigt es nur drei Schritte:

Schritt 1:

Gib einfach das Sonnenblumenöl, die Sojamilch (oder Aquafaba), das Salz und den Senf in eine Schüssel oder anderen Behälter, welcher sich zum Mixen eignet.

Schritt 2:

Nun mixt du mit dem Stabmixer alle Zutaten vorsichtig, langsam und mit kreisförmigen Bewegungen durch.

Du kannst den Behälter auch zur Seite neigen, sodass sich die Zutaten auf einer Seite sammeln und von oben nach unten mixen.

Schritt 3:

Leere die Mayonnaise in eine Schüssel um und schon hast du einen köstlichen veganen Dip.

Zusätzliche Tipps

Du kannst vegane Mayonnaise auch per Hand schlagen. Doch das ist nicht nur anstrengend, sondern kann auch sehr lange dauern.

Wir empfehlen dir zwar den Stabmixer, doch auch mit anderen Geräten, wie einer Küchenmaschine kannst du Mayo herstellen!

Bei den Zutaten kannst du dich an einer Variation von zusätzlichen Produkten bedienen. Doch du solltest darauf achten, dass alle Temperaturen auf Zimmertemperatur sind.

Das wird dir bei der Emulsion helfen!

Vegane Mayo

Einfache vegane Mayo: Das Rezept

Vegane Mayo kannst du einfach und schnell selbst machen! Du benötigst nur ein paar Zutaten und einen (Stab-)Mixer.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Dip, Sauce
Land & Region Europäisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 115 kcal

Equipment

  • Stabmixer oder Küchenmaschine

Zutaten
  

  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 60 ml Sojamilch (ungesüßt)
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Gib alle Zutaten in einen Behälter (z.B. Messbecher). Dieser sollte nicht zu klein sein
  • Tunke den Stabmixer ein, sodass dieser am Boden des Behälters aufliegt. Mixe die Flüssigkeiten und führe kreisförmige Bewegungen aus.
    Neige ab und zu den Behälter zur Seite und mixe von oben nach unten.
  • Leere die vegane Mayo in eine Schüssel um

Notizen

Sollte dir die vegane Mayo nicht würzig genug sein, dann kannst du diese mit Salz oder anderen Zutaten anpassen. 
Du kannst die Mayonnaise in den Kühlschrank geben, dort bleibt die Konsistenz fest und cremig.
20g Mayo haben ungefähr 115 kcal. 
 
 
Keyword Vegane Mayo

Fragen zur Mayo beantwortet:

Hat vegane Mayo viele Kalorien?

Da der Hauptbestandteil Öl ist, hat pflanzliche Mayo sehr viele Kalorien.

Wie soll ich die Mayo lagern?

Solltest du nicht alles auf einmal verspeisen, kannst du den Rest einfach in den Kühlschrank geben.

Ist Dijonsenf vegan?

Die Chancen stehen gut, dass der Senf aus deinem Supermarkt vegan ist. Falls du auf Nummer sicher gehen möchtest, achte auf einen Senf mit veganem Label.

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte teile diese mit uns!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung